Bauchtanz

Mehr als 60.000 Frauen in Deutschland haben schon den Bauchtanz für sich entdeckt.

Bauchtanz, der bevorzugt Orientalischer Tanz genannt wird, macht Spaß und trainiert schonend den ganzen Körper. Er ist ein ebenso wirksames wie umfassendes Fitnesstraining für alle Altersklassen. Bauchtanz ist mehr als nur ein Tanzstil - es ist ein Sport für den ganzen Körper. Schnell erlernt man ein intensiveres Körperbewusstsein und gewinnt mehr Kontrolle über die gesamte Muskulatur.

Bauchtanz und Gesundheit

Bauchtanz wird von Sportwissenschaftlern als Fitnesstraining anerkannt und seine gesundheitsfördernde Wirkung gewürdigt.

Nicht nur der Körper, auch die Psyche wird durch Bauchtanz gestärkt, so bringt Bauchtanz selbst eine tanztherapeutische Wirkung mit sich. Durch den Tanz steigert sich die allgemeine Beweglichkeit, die Wirbelsäule wird gestärkt und die Körperhaltung verbessert. Bauchtanz  trainiert Ausdauer und das Herz-Kreislauf-System, er fördert die Koordination von Bewegungen, mobilisiert sanft die Wirbelsäule und löst Muskelverspannungen und Verkrampfungen. Insbesondere die Bein-, Bauch- und Rückenmuskulatur wird kräftiger.

Orientalischer Tanz steht für Körpererfahrung, Körperbeherrschung, Körperbefreiung. Vor allem aber steht er für Spaß und der ist in einer Bauchtanzgruppe besonders groß.

Auch wenn Sie über keine Idealfigur verfügen werden Sie sich beim orientalischen Tanz wohl fühlen. Beim orientalischen Tanz lernen Sie den eigenen Körper zu akzeptieren und schön zu finden. Sie dürfen Frau sein und ihre Weiblichkeit ausleben, was sich durchaus auf ihre Einstellung zum eigenen Körper und auf ihre erotische Ausstrahlung auswirken kann.

Orientalischer Tanz ist schön anzusehen, macht Spass, tut Körper und Seele gut und ist ein Tanz für Frauen jeden Alters. Farbenfrohe, prunkvolle Kleidung und Schmuck runden das Gesamtbild ab.

(Für manche Frauen interessant: Zum Bauchtanz brauchen Sie keinen Tanzpartner.)

 

[Willkommen] [Auftrittsgruppe] [Der VHS Kurs] [Bauchtanz] [Aktuelles] [Presse] [Impressum]